Kaum drehst du dich um, sägen sie hinter dir einen Baum ab!


Bedauerlicherweise ist wieder ein großer, gesunder und gut gewachsener Baum im Stadtgebiet der Kettensäge zum Opfer gefallen.
Letzten Samstag an unserem Stand am Markt hat uns eine aufmerksame Bürgerin berichtet, dass am Kirschbaumsweg/ Messingstraße ein Baum fallen soll, weil die Eisenbahnbrücke erneuert werden soll. Daraufhin haben wir sofort recherchiert. Am Mittwoch war der schöne Baum dann leider schon gefällt, wie Ihr auf dem Foto sehen könnt.
Es gibt eine Baumschutzverordnung NRW, eine Baumschutzsatzung Schwerte und dann gibt es noch die ZTV- Baumpflege (Zusatzverordnung) und die RAS-LP4 (Richtlinien für die Anlage von Straßen).
Es gibt eine Vereinbarung, nach der 14 Tage vor Fällung der Baum mit einer Banderole kenntlich zu machen ist.
Dieser Baum hatte keine Banderole(!) und wir haben samstags von dem Plan, ihn zu fällen, erfahren und mittwochs war er schon verschwunden.
Wozu gibt es all diese Verordnungen, wenn die Stadt sich einfach so darüber hinwegsetzen kann?
Auf der Seite der Stadt ist zu lesen (Bericht vom 28.01.2022, also Freitag), dass der Baum „leider“ fallen muss, weil „ dort das alte und später auch das neue Bauwerk gelagert werden müssen. Damit steht und fällt das gesamte Projekt“, so Andreas Kruse von der SEG (Stadtentwässerung), die von der Schwerter Stadtverwaltung beauftragt wurde.
Das erinnert doch sehr an das, was man uns Anfang letzten Jahres im Rathaus über die Marktbäume erklärte. Die Erneuerung des Marktes sei nicht anders zu bewerkstelligen und es gäbe keine Planungsfirma, die das hinbekommen könne unter Erhalt der Bäume.
So lange, bis die Planungsfirma selbst sagte, dass in ihrem Auftrag schon das Überplanen der Bäume vorgesehen war…
Und sie jetzt einen neuen Plan vorlegen sollen mit Erhalt der Bäume…
Und in der Zeitung steht, kein Baum würde fallen…
Geht also doch.
Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, kreativ denkt und den Naturschutz mit seinen geltenden Gesetzen und Verordnungen nicht völlig außer Acht lässt, ist vieles möglich.
Wir brauchen dringend ein Umdenken! Wir können nicht mehr leichtfertig jeden Baum, der vermeintlich im Weg steht, kurzerhand fällen! Das können wir uns einfach nicht erlauben, von der Schönheit alter Bäume mal ganz abgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.