Infoveranstaltung der Stadt zur Marktplatzumgestaltung

Wie der Presse zu entnehmen ist, wird es am nächsten Samstag, den 28.08.21 von 9 bis 14 Uhr eine Infoveranstaltung auf dem Marktplatz geben. Vor dem Gemeindezentrum auf dem Kirchplatz will die Stadt Schwerte ihre Pläne zum Marktplatzumbau noch einmal vorstellen und ihre fadenscheinigen Angebote zur Mitgestaltung präsentieren. So werden wir Bürger z.B. nicht gefragt, ob wir den Umbau überhaupt wollen, ob wir damit einverstanden sind, dass das historische Pflaster gegen eines ausgetauscht wird, das ähnlich aussieht, aber lange nicht so haltbar ist, ob wir wollen, dass 60jährige Bäume gegen Baumbabys ausgetauscht werden sollen, die lange nicht dieselbe Klimawirkung und Optik haben werden wie die bestehenden. Sondern wir dürfen großzügigerweise darüber entscheiden, welches von drei neuen Pflastersorten wir haben wollen, welche neuen Spielgeräte es sein sollen und welche Baumarten gepflanzt werden sollen. Hier bekommen wir selbstverständlich auch nur kleinbleibende Arten zur Auswahl gestellt, die die bestehenden großen Linden auch in 40 Jahren nicht ersetzen können. Kinder werden gelockt mit der Auswahl ihrer Spielgeräte. Hat man ihnen auch erklärt, dass die großen Bäume den Platz verlassen müssen, auf dem sie wippen? Wir wissen genau: Kinder lieben Bäume und ihre Bewohner.
Lassen wir uns das wirklich gefallen? Hier geht es um unseren Marktplatz! Das ist das Herzstück unserer Stadt, das hier erneut (seit dem Bau des Citycenters) verunstaltet werden soll. Wir sammeln seit Wochen Unterschriften für den Erhalt der Bäume und bekommen mit, wie Ihr Schwerter zu dem gesamten Umbau steht. Es kann doch nicht sein, dass hier Millionen versenkt werden für etwas, das der Großteil der Bürger gar nicht will! Dass ein historischer Platz zerstört und alte Bäume gefällt oder „umgepflanzt“ werden zugunsten einer Betonplattform mit Stufen und Betonplatten, die Badezimmerfliesen ähnlich sehen und lange nicht so haltbar sind wie die bestehenden Pflastersteine!
Das Pflaster rund um die alten Bäume am Rande soll zwar vorsichtig entfernt und wieder neu verlegt werden, aber auch hier ist nicht sicher, wie die Wurzeln das vertragen werden. Evtl. haben wir am Ende dann gar keinen alten Baumbestand mehr dort und nur noch Neupflanzungen, die dann so in 40 Jahren einigermaßen schön sind und dann wieder irgendeiner planungswütigen Stadtverwaltung zum Opfer fallen.
Wollen wir wirklich für immer kleinwüchsige Baumbabys auf unserem Marktplatz haben, wenn das in keinster Weise nötig ist? Es gibt keinen Grund, die alten Bäume zu entfernen, sie sind gesund und können laut Gutachten noch sehr lange dort an Ort und Stelle stehen. Man kann den Platz auch mit einfachen Mitteln barrierefrei gestalten und die Bäume stehen lassen.

Kommt also bitte zahlreich zu dieser Infoveranstaltung und zeigt der Stadtverwaltung, was Ihr von Ihren Plänen haltet! Wir müssen viele sein, sonst werden wir ignoriert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.